Spirit-Moment von Ilona Selke

Spirit-Moment von Ilona Selke

In der bezaubernden Geschichte der spirituellen Suche und Entdeckung von Ilona Selke klingt der Hauch des Geheimnisvollen, des UnerklÀrlichen und des Wunderbaren durch.

Ilonas Geschichte begann in einer Zeit und einem Ort, die beide in einer gewissen mystischen VerklĂ€rung liegen. Ihre Mutter, in der Schwangerschaft mit Ilona, reiste mit ihrem Mann durch Indien, durchstöberte antike Tempel, verweilte in der Stille von Ashrams und sog die Luft des Subkontinents ein. Als sie ihre Tochter im Himalaya zur Welt brachte, behauptete sie, sie hĂ€tte Ilonas Seele in Indien “abgeholt”.

FĂŒr viele Menschen gibt es einen Wendepunkt im Leben nachdem sie sich fĂŒr das spirituelle Leben öffnen. FĂŒr Ilona war es vielleicht der Tod ihres Vaters als sie 2 Jahre alt war. Es war um die Zeit, dass ihre Mutter sich dem Autogenen Training, Yoga und Meditation zuwandte, um mit den schweren LebensumstĂ€nden umzugehen. Aufgrund dessen war Ilonas Kindheit schon von frĂŒh an durchdrungen von spirituellen Übungen, die fĂŒr sie so normal waren, wie fĂŒr andere Kinder das Seilspringen. Mit nur fĂŒnf Jahren lehrte ihre Mutter sie das Pranayama, den Yogischen Atem, den sie bis heute in all Ihren Meditationen anwendet, so wie das Meditieren, indem sie ihr riet, sich auf das Licht in ihrer Nasenwurzel zu konzentrieren. „Mutti, ich sehe nur schwarz, aber kein Licht!“ sagte Ilona ihrer Mutter bei einer der ersten Versuche. Unbeirrt ĂŒbte Ilona beharrlich weiter und entwickelte allmĂ€hlich ihre FĂ€higkeiten der FeinfĂŒhligkeit.

Da war auch der besondere Tag, als Ilonas Mutter bei einem Waldspaziergang im Urlaub ihre Kinder aufforderte der Stille des Waldes zu lauschen. Man kann sich vorstellen, wie schwierig das fĂŒr die jungen Kinder war, aber auch dieses war einer der Meilensteine auf dem Weg zu ihrer spirituellen Entfaltung. Mit der Zeit wurde sie zu einer Meisterin im Hören auf die innere Stimme, eine tiefe Weisheit, die in all ihren BĂŒchern und Kursen immer noch zu finden ist. Diese Lektionen ihrer Mutter bildeten somit den Grundstein fĂŒr ihre spĂ€teren Entdeckungen und Erkenntnisse, und ihre spirituelle Entfaltung.

Auch die prophetischen FĂ€higkeiten ihres Großvaters und ihrer Mutter beeindruckten die junge Ilona. Sie lernte, so wie ihr Großvater es immer ausdrĂŒckte, dass es „Dinge zwischen Himmel und Erden gĂ€be, fĂŒr die es keine ErklĂ€rung gibt”. Sie sah, dass die Welt voller Wunder und Geheimnisse war, und sie war entschlossen, so viele davon wie möglich zu entdecken.

Ihre Jugendjahre waren geprĂ€gt von einer Reihe von außergewöhnlichen Erlebnissen und Begegnungen. Mit vierzehn Jahren experimentierte sie mit einem “Ouija-Brett”. Es handelt sich dabei um ein Brett mit Buchstaben und Zahlen, das oft verwendet wird, um angeblich mit Geistern oder anderen ĂŒbernatĂŒrlichen Wesenheiten zu kommunizieren, ein Brett, das sie zusammen mit einer Freundin nutzte, um Fragen ĂŒber das Jenseits an das Universum zu stellen. Die Antworten, die sie erhielten, waren ĂŒberraschend und faszinierend.

Die Fernsehserie ” Bezaubernde Jeannie” und auch “Alladin und die Wunderlampe“ hatten ihren noch kindlichen Geist so stark angeregt, dass Ilona sich sogar im alter von 10 Jahren schon ernsthafte Gedanken darĂŒber machte, wie der Geist mit der Materie zusammenarbeitet. Das von Ilona entwickelte Experiment ihr Fahrrad im Alter von 10 Jahren nach den neuentdeckten GesetzmĂ€ĂŸigkeiten zu manifestieren, wurde einer der ersten Grundsteine fĂŒr ihre spĂ€tere Arbeit mit Menschen, um diese zu inspirieren, selbst die Geheimnisse des Universums zu entdecken und um den Himmel auf Erden zu gestalten.

Mit fĂŒnfzehn Jahren, wĂ€hrend eines Aufenthalts in Frankreich, entdeckte Ilona das PhĂ€nomen der SĂ©ance mittels des TischrĂŒckens. Sie stellte fest, dass sie mediale FĂ€higkeiten besaß und in der Lage war, Antworten auf ihre Fragen zu erhalten, die niemand sonst hĂ€tte wissen können. Ihre Entdeckungen gingen weiter, wĂ€hrend sie ihre spirituellen FĂ€higkeiten entwickelte, angeregt von BĂŒchern von Autoren wie Hesse, Plato, Rudolf Steiner, Kierkegaard so wie das Buch Be Here Now, was sie auf Englisch lass, von Ram Das, mit dem sie spĂ€ter auf der BĂŒhne stand.

Mit siebzehn begann Ilona regelmĂ€ĂŸig zu meditieren und folgte den spirituellen Lehren von Yogananda, und bald darauf den Lehren von Shabd Yoga aus Indien, und fand bald Zugang zu immer tieferen Ebenen ihres Bewusstseins. Anfang Zwanzig, angeregt durch das Buch Der Erleuchtung ist es egal wie Du sie erlangst, von Thaddeus Golas, erkannte sie, dass die Vereinigung von Zweien in die Einheit ein tiefgehendes Erlebnis von Transzendenz, Liebe und Einheit hervorbrachte. Ihre Suche fĂŒhrte sie zu ihrem Meditationslehrer, Don Paris, den sie mit 21 Jahren kennenlernte und den sie bald darauf heiratete.

Fast vierzig Jahre spĂ€ter, immer noch mit ihn in Seelenliebe vereint, lehren sie weiterhin zusammen, dass das Bewusstsein mit dem Universum interaktiv ist. Sie prĂ€gten den Begriff, dass das Bewusstseinsaktive Universums. Diese Theorie bildete den Kern ihrer Lehre und war der leitende Grundsatz ihres Lebens. Im Jahr 2008 schufen sie gemeinsam das Shambala Seminarzentrum auf Bali, einen Ort der Begegnung und des Austauschs fĂŒr Menschen, die auf die Suche nach spirituellem VerstĂ€ndnis und Wachstum sind, an dem die Suche nach Wahrheit und VerstĂ€ndnis gefördert wird. Ilona hat im Laufe der Jahre sechs BĂŒcher geschrieben, die alle auf das gleiche Thema hinfĂŒhren: dass unser Bewusstsein mit dem Kern des Universums eins ist und interaktiv agiert.

Sie inspiriert Menschen auf der ganzen Welt, die Geheimnisse des Universums zu entdecken und ihr eigenes Bewusstsein zu erkunden. Ilona Selke’s Reise ist ein inspirierendes Beispiel fĂŒr die Entfaltung spirituellen Bewusstseins. Ihre Geschichte zeigt, dass die Suche nach spirituellem VerstĂ€ndnis und Erkenntnis ein lebenslanger Prozess ist, der immer wieder neue und tiefere Ebenen des VerstĂ€ndnisses enthĂŒllt.

Erwachen ist nicht etwas, was einem einmal passiert, sondern ein tagtÀglicher Akt, indem man sich mit den feineren und höheren Ebenen des Universums verbindet, um aus dieser Einheit heraus in der Welt der DualitÀt die Schönheit und das Licht ins Leben zu bringen.

Sie ist ein Beweis dafĂŒr, dass wir alle fĂ€hig sind, die tiefsten Geheimnisse des Universums zu entdecken und unser eigenes Bewusstsein zu transformieren, um ein Leben in Harmonie mit dem Universum zu leben, und anderen Menschen zu helfen den Weg zum Zentrum des Universums zu finden.


……………………………………………

 

Hier geht es zum Partnereintrag von Ilona Selke.

Nach oben scrollen